Hans Kraft

Hans Kraft (1895–1978) als Werbegrafiker 1920 bis 1960

von Dr. Bernd Thier

Hans Kraft, Selbstbildnis, Zeichnung auf Papier, signiert und datiert 1919, 30,5 x 20 cm, Stadtmuseum Münster, Inv. Nr. ZE 1661-2, Foto: A. Reimer

Werke des Grafikers, Malers und Kunsterziehers Hans Kraft sind in vielen öffentlichen und privaten Sammlungen vertreten. Seine charakteristischen Plakatentwürfe und Werbeanzeigen machten ihn weit über Münster hinaus bekannt.

Weiterlesen

Münster 1945 – 75 Jahre Ende Zweiter Weltkrieg

von Dr. Axel Schollmeier und Michael Goran

Am 2. April 1945 rollten britische und amerikanische Panzer durch eine Stadt, die in Asche und Ruinen versank. Die Alliierten bahnten sich ihren Weg über den Prinzipalmarkt, der wie die gesamte Innenstadt einer Trümmerwüste glich. Damit fand die zwölfjährige Herrschaft des Nationalsozialismus in Münster ihr Ende und das britische Militär übernahm die Regierungsgewalt in der Stadt: Die Nachkriegszeit hatte begonnen.

Weiterlesen

Bildnis des Heiligen Josef

von Dr. Edda Baußmann

Heinrich Aldegrever, monogrammiert, Öl auf Holz, um 1535, Förderverein Stadtmuseum Münster, GE-1511-1, erworben 2017

Ein Highlight aus der Ausstellung „Ans Licht geholt“

Heinrich Aldegrever (1502–1555/1561) gehört zu den bedeutendsten Künstlern seiner Zeit. Als Kupferstecher ist er weithin bekannt, weniger hingegen als Maler. Umso bedeutender darf der Erwerb dieses Gemäldes gewertet werden.

Weiterlesen

Pokal des münsterischen Fürstbischofs Friedrich Christian von Plettenberg

von Dr. Edda Baußmann

Pokal, anonym, Niederlande oder Weserbergland, um 1688/1690, Glas, geschliffen, Mattschnitt, Höhe 19,1 cm, Stadtmuseum Münster – Förderverein Stadtmuseum Münster, Inv. Nr. KG-1673-1, erworben 2019, Foto: T. Samek

Ein Highlight aus der Ausstellung „Ans Licht geholt“

Der Trinkpokal aus hellgrauem Glas mit rundem Fuß und hohem Schaft ist mit dem gekrönten Wappen des münsterischen Fürstbischofs Friedrich Christian Freiherr von Plettenberg (1688–1706) geziert.

Weiterlesen